GUTEN TAG,

 

spätestens als der Kartoffelbrei auf seinen Teller klatschte, wusste Harmsen: Es würde ein lausiger Tag bleiben. Kriminalhauptkommissar Harm Harmsen hasste Kartoffelbrei. Vor allem aber ahnte er: Der Fall würde mehr Arbeit machen als gedacht. Vorhin war die Storch auf dem Flur an ihm vorbeigestürmt und hatte ihm zugerufen, die Rechtsmediziner hätten bei der Virtopsie etwas gefunden. „Ick bring die DICOMs zum Meeting mit!“

 

Harmsen griff das Tablett, in dessen Mitte der Kartoffelbrei dampfte, stapfte in die hinterste Ecke der Kantine, ließ sich auf einen Kunststoffsessel fallen und schnaubte. Seine Geringschätzung galt zur Hälfte den Speiseplanern des Berliner Landeskriminalamts, zur anderen Hälfte dem Technikwahn seiner jungen Kollegin, der Kriminalkommissarin Peggy Storch.*

 

-------------------

 

Kroatisch, das ist doch keine Nationalität. Das ist eine Diagnose. Die Staatsflagge ein bunter Lappen, das Land ein Zirkus, inzestuös bis zu den Eiern. So kann man das auch sehen. So sehen es jedenfalls die Romanfiguren von Edo Popović, diesem un­verschämten kroatischen Spötter, der hierzulande gerade erst entdeckt wird, in seiner Heimat aber berühmt ist als schrei­bender Nestbeschmutzer. Als düsterer Poet, unbestechlicher Beobachter und nimmermüder Ankläger korrupter Macht.

 

Ja, es gibt noch mehr zu erzählen über Kroatien als die – ebenso wahre wie wunderschöne – Geschichte von blauem Meer und 1000 Inseln. Da gibt es einen Krieg, der keine 20 Jah­re zurückliegt. Da gibt es einen Übergang zur Demokratie, von dem nicht alle profitierten. Da gibt es Arbeitslosigkeit und Vetternwirtschaft.*

 

-------------------

 

Ihnen gefällt das, Sie hätten gern einen Text von mir? Reportage, Feature, Porträt, Interview, Kolumne oder Glosse? Klicken Sie oben auf "Wie Sie mich erreichen", schreiben mir eine Mail oder rufen mich an.

 

Sie möchten wissen, mit wem Sie es zu tun haben? Klicken Sie auf "Wer ich bin", dort finden Sie einen kurzen Lebenslauf.

 

Sie möchten noch mehr lesen? Klicken Sie auf "Was ich schreibe"; links am Rand stehen außerdem aktuelle Texte. 

 

 

* die ersten Sätze aus zwei Texten von mir – der erste ein fiktiver Kriminalfall in GEO, der moderne forensische Methoden vorstellt; der zweite eine Reportage in GEO Special über den Schriftsteller Edo Popović und seine Sicht auf Kroatien.

 

Was Sie gerade von mir lesen können...

 

...oder kürzlich lesen konnten:

 

GEO Kompakt, 6/16: Wie früh Babys sehen, hören, greifen können und warum Forscher überhaupt davon wissen


GEO Wissen Ernährung, 5/16: Warum Meeresalgen das perfekte Nahrungsmittel sind. Und warum sie dennoch kaum gegessen werden

 

Leibniz-Magazin, 4/16: Warum jetzt alle nach Leipzig ziehen – eine Radtour mit zwei Experten

 

Nido, 3/16: Warum ich in eine politische Partei eintreten sollte – es bisher aber nicht getan habe

 

GEO, 3/16: Warum Wassertropfen aus eigener Kraft in die Höhe hüpfen. Warum man mit steinernen Augen sehen kann. Und was in aller Welt Ununpentium ist

 

GEO, 12/15: Wie ein politischer Mediator zwischen verfeindeten Völkern vermittelt. 

 

GEO Epoche, 12/15: Wie die Alemannen die Zeit der Völkerwanderung überstanden

 

GEO Special, 10/15: Warum die Mallorquiner trotz Millionen Touristen gelassen bleiben

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sebastian Kretz 2011-2015 (Impressum)
Journalistenbüro Emser Str. 124, 12051 Berlin
USt-ID-Nr DE280305388